Silvan Eugster


Geburtsdatum:
16. Dezember 1992

Wohnort:
Altstätten und Marbach

Ich kann gut:
Kuchen backen

Lieblingsessen:
Schnipo mit Ketchup
Ich bin ein Fleischtiger

Ich liebe:
Klibi und Caroline
Und habe viele Kassetten

Gar nicht mag ich:
Lange Spaziergänge

Rote Blumen

In der Werkstatt hat sich Silvan aus Holz die Formate für seine Bilder schreinern lassen. Silvan möchte sie grün grundieren. Dass er dafür blaue und gelbe Farbe in ein Gefäss gibt und sich nach dem Umrühren daraus Grün ergibt verblüfft ihn. Jedes seiner Bilder bekommt einen anderen Grünton als Hintergrund. Was möchte er nun auf diese grünen Flächen machen?

Auf dem Farbkreis zeige ich Silvan was auf der gegenüberliegenden Seite von Grün ist. Es ist Rot. Rot und Grün sind also Komplementärfarben und wenn sie aufeinander treffen entsteht eine gewisse Spannung. Ob er etwas mit Rot darauf machen möchte? Silvan ist begeistert. Das erste Bild entsteht indem er mit seiner Fingerspitze in die rote Farbe taucht und diese auf das Bild tippt. Das gefällt ihm. Auf das erste Bild setzt er noch etwas zaghaft nur einzelne Tüpfchen, auf dem zweiten werden viele Tupfen appliziert.

Beim nächsten Bild ist Silvan schon etwas mutiger, er taucht nicht nur die Spitze des Fingers in die schöne rote Farbe sondern das ganze vordere Fingerglied. Nun entstehen aus den Abdrücken lustige Glockenformen. Silvan nennt sie Blumen.

Auf dem vierten Bild möchte er mit dem Schwamm noch grössere Blumen machen. Er taucht den runden Schwamm im Rot und dreht ihn auf dem grünen Bild im Kreis.

Mit einem Kohlestift zeichnet Silvan die Stängel der Blumen. Ich halte den Stift und er führt meine Hand zu den Blüten. Beim Bild mit den vielen Blumen macht er die Verbindungen selbständig und bei den grossen Tupfen lässt sich Silvan, den Stift haltend, von mir führen.
Damit der Kohlestift nicht verwischt fixiert Silvan seine Bilder noch.
Zur Präsentation sucht er ein frisches, lustiges sonniges Lied aus, das passt sehr gut zu ihm und auch zu seinen fröhlichen Blumenbildern.